zurück

Exhibition & Talk

Identity–This Unfinished Conversation #01 mit Nadine Hounkpatin, Charlotte Yonga, Joana Choumali und Musa Okwonga

Adorn 11 by JOANA CHOUMALI

»Identity is an endless ever unfinished conversation« Stuart Hall

»Identity ... This Unfinished Conversation« ist eine Gesprächsreihe zum vielschichtigen Identitätskonzept. Wie wirken sich Geschichte, Sprache, persönliche Erfahrungen auf die Identitätsbildung als unvollendeter und sich wandelnder Dialog aus? Wie bringt dies Künstler dazu, ihre eigene Interpretation dessen, was Identität ist, zu kreieren? Offenbart das Konzept der Identität kulturelles Bewusstsein oder ist es das Gegenteil?

Nadine Hounkpatin - Mitbegründerin von artness * - präsentiert in dieser ersten Session Werke der renommierten und preisgekrönten Fotografin Joana Choumali und der jungen Künstlerin Charlotte Yonga. Die anschließende Diskussion mit der Künstlerin und dem Publikum wird co-moderiert von dem Schriftsteller Musa Okwonga.

ADORN (2015)

Serie von 8 Fotos der Künstlerin JOANA CHOUMALI (1974)
In diesem Werk untersucht die Fotografin aus der Elfenbeinküste das Konzept der Identität und die Komplexität afrikanischer zeitgenössischer Gesellschaften.

THE BIG SPLIT – »LE GRAND ECART« ( 2010-2017)

Multimedia Installation der Künstlerin CHARLOTTE YONGA (1985)
Die Multimedia-Installation von Charlotte Yonga, ist die ergreifende Geschichte des Chief Innocent Nayang Toukam bei seinem Besuch in Frankreich im Jahr 1991. In dieser 3-teiligen Arbeit stellt Yonga das Konzept der Identität in Frage: Wie kann der Verlust von Orientierungen und Missverständnissen eines Mannes, der eine völlig unbekannte Welt entdeckt, ihn dazu bringen, seine eigene Identität zu verlieren oder zu stärken?

*artness
artness ist eine Kunstprojektagentur, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine transkulturelle Vision zeitgenössischer Kunst zu vermitteln. artness ist auch eine kreative Plattform mit einem Netzwerk von Kunstexperten und Fachleuten aus Europa, Afrika und den Vereinigten Staaten. www.artness.nl

Der M.Bassy Talk wird moderiert von Musa Okwonga als Begleitprogramm zur Ausstellung »Flow of Forms / Forms of Flow« am internationalen Museumstag im Museum für Völkerkunde Hamburg*

*Die Neuausrichtung des Museums hat begonnen; ein neuer Name wird im Herbst präsentiert

13.05.2018, 15.00-18.00
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
Tel. 040. 42 88 79 – 0

Begleitprogramm zur Ausstellung Flow of Forms / Forms of Flow Designgeschichten zwischen Afrika und Europa